Info zum
Rezeptwettbewerb
Jedes Jahr veranstalten wir für unsere Leser einen großen Rezeptwettbewerb, bei dem es neben Ruhm und Ehre tolle Preise zu gewinnen gibt. Zudem werden die 10 besten Rezepte veröffentlicht - die Plätze 1 bis 6 in unserem Kochmagazin, die Plätze 7 bis 10 hier auf unserer Homepage.

Die Sieger-Rezepte der Plätze 7 bis 10
aus unserem Rezeptwettbewerb 2019
zum Thema "Die besten Ofengerichte"

Vanillebirnen-Limetten- Flammkuchen mit Rucola Vanillebirnen-Limetten- Flammkuchen mit Rucola

7. Platz

Vanillebirnen-Limetten- Flammkuchen mit Rucola
von Mariam Rüdiger aus Hannover
Zutaten für 4 Portionen
Teig: 100 ml Buttermilch¼ Würfel Hefe (ca. 10 g)Salz½ TL Rohrohrzucker2 EL Bratöl250 g Dinkelmehl Type 630Belag:40 g Mandelkerne3 reife Birnen (à ca. 180 g, s. Tipp)10 Zweige Thymian (alternativ: Zitronenthymian)1 Bourbon-Vanilleschote1 EL Butter90 g Feta250 g Mozzarella80 g RucolaCreme:1 Bio-Limette150 g SchmandAuf Wunsch:Honig und dunkler Balsamico-Essig für die GarniturAußerdem:Mehl für die Arbeitsfläche2 Bogen Backpapier
Zubereitungszeit
ca. 1 Stunde 40 Minuten (inkl. 40 Minuten Wartezeit, 20 Minuten Backzeit)
Nährwerte
Pro Portion ca. 834 kcal, 3490 kJ, 34 g EW, 64 g KH, 49 g F, 5 BE
Zubereitung
Für den Teig Buttermilch in kleinem Topf lauwarm erwärmen und Hefe darin auflösen. Mit 1 TL Salz, Zucker, Öl, Mehl und 3–4 EL Wasser in Schüssel geben und mit den Händen zu elastischem Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, mit Wasser bestreichen, zurück in die Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
2.
30 Minuten vor Ende der Gehzeit für den Belag Mandeln grob hacken, in kleiner Pfanne ohne Fett rösten, bis sie fein duften, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Birnen waschen, putzen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Viertel längs in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Thymian kalt abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, grob hacken und 2/3 für die Creme zur Seite legen. Vanilleschote mit einem spitzen Messer längs aufschlitzen und Mark herauskratzen. Butter in großer Pfanne zerlassen und Vanillemark, 1/3 des Thymians und Birnenscheiben darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Feta ca. 0,5 cm groß würfeln. Mozzarella abtropfen lassen und in 2–3 mm dicke Scheiben schneiden. Rucola ver lesen, waschen und gut abtropfen lassen.
  • Küchen-Tipp
    Je reifer die Birnen, desto süßer und aromatischer schmecken sie auf dem Flammkuchen.
Herbstliches Schlemmergratin mit Roter Bete, Äpfeln und Pfifferlingen Herbstliches Schlemmergratin mit Roter Bete, Äpfeln und Pfifferlingen

8. Platz

Herbstliches Schlemmergratin mit Roter Bete, Äpfeln und Pfifferlingen
von Inge Emmert aus St. Georgen
Zutaten für 4 Portionen
500 g Rote Bete (alternativ: vakuumierte vorgegarte Rote Bete)Salz200 g rote Zwiebeln500 g rotschalige Äpfel1–2 EL Zitronensaft250 g Pfifferlingen (alternativ: braune Champignons)50 g Walnusshälften¼ Bund Thymian (ca. 5 g)2 EL Bratöl200 g Sahne1 leicht gehäufter TL Speisestärke100 ml Gemüsebrüheschwarzer Pfeffer200 g ZiegenkäserolleAuf Wunsch:Thymian für die GarniturAußerdem:1 Auflauflorm à ca. Ø 28 cm (alternativ: 1 rechteckige Form à ca. 20 x 30 cm)
Zubereitungszeit
ca. 1 Stunde 30 Minuten (inkl. 30 Minuten Backzeit)
Nährwerte
Pro Portion ca. 438 kcal, 1830 kJ, 17 g EW, 33 g KH, 27 g F, 3 BE
  • glutenfrei
Zubereitung
Rote Bete mit Schale in ausreichend Salzwasser ca. 45 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Knollen in Sieb abgießen, etwas abkühlen lassen, schälen, halbieren und Hälften quer in 2 mm dicke Scheiben schneiden. Inzwischen Zwiebeln schälen und fein würfeln. Äpfel halbieren, schälen, Kerngehäuse entfernen, Hälften ebenfalls in 2 mm dicke Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
2.
Pilze putzen, mit feuchtem Tuch säubern und je nach Größe halbieren oder vierteln. Walnüsse fein hacken. Thymian kalt abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Backofen auf 170 °C vorheizen. Öl in großer beschichteter Pfanne erhitzen und Pilze und Zwiebeln darin ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Walnüsse zufügen und kurz mit anbraten. Sahne mit Stärke verrühren und zusammen mit Brühe angießen. Kurz einkochen lassen, bis die Soße eine sämige Konsistenz hat, Pfanne vom Herd nehmen, Thymian
zufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ziegenkäse in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
3.
Die Hälfte der Pilzsoße in die Form geben und abwechselnd Apfelund Rote-Bete-Scheiben dachziegelförmig einschichten. Restliche Hälfte der Pilzsoße gleichmäßig darauf verteilen. Ziegenkäse darauf legen und Gratin ca. 30 Minuten backen. Auf Wunsch mit Thymian garniert servieren.
  • Küchen-Tipp
    servieren Sie dazu Baguette
Pfälzer Esskastanienquiche Pfälzer Esskastanienquiche

9. Platz

Pfälzer Esskastanienquiche
von Beate Welter aus Mannheim
Zutaten für 4 Portionen
Teig:100 g Butter250 g Dinkelmehl Type 63075 g NaturjoghurtSalzBelag:400 g Lauch400 g gegarte und geschälte Esskastanien (s. Tipp)Guss: 75 g kräftiger Bergkäse am Stück300 g Naturjoghurt3 Eier2 EL Hefeflockenschwarzer PfefferMuskat40 g SonnenblumenkerneAußerdem:1 Quiche- oder Springform à ca. ø 26–28 cmFett für die Form
Zubereitungszeit
ca. 1 Stunde 10 Minuten (inkl. 50 Minuten Backzeit)
Nährwerte
Pro Portion ca. 867 kcal, 3670 kJ, 31 g EW, 98 g KH, 40 g F, 8 BE
Zubereitung
Backofen auf 200 °C vorheizen. Für den Teig Butter ca. 1 cm groß würfeln und mit Mehl, Joghurt und 1 TL Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers oder mit den Händen zu homogenem Teig verkneten, ggf. etwas Wasser hinzufügen. Form fetten. Teig mit den Fingern in die Form drücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen und Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Teig 20 Minuten vorbacken.
2.
Inzwischen für den Belag Salzwasser in großem Topf zum Kochen bringen. Lauch putzen, halbieren, waschen, in 1 cm dicke Halbringe schneiden und im kochenden Wasser ca. 3–4 Minuten blanchieren. In Sieb abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Kastanien mit Lauch und ½ TL Salz vermischen.
3.
Für den Guss Käse grob reiben und mit Joghurt, Eiern und Hefeflocken verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Lauch-Kastanien-Mischung auf den Teig geben und Guss darüber verteilen. Sonnenblumenkerne auf die Quiche streuen und ca. 30 Minuten backen, bis die Quiche goldbraun ist.
  • Küchen-Tipp
    Sie können sowohl vakuumierte als auch frische Esskastanien verwenden. Dazu ca. 700 g ungeschälte Esskastanien an runder Seite kreuzweise ca. 3 mm tief einschneiden. In kochendem Wasser ca. 5–10 Minuten garen, abgießen zurück in den Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und nach und nach schälen. Wer mag, kann das braune Häutchen der Kastanien mitessen.
Herbstlicher Nudel-Kürbis-Auflauf mit Kokosstreusel Herbstlicher Nudel-Kürbis-Auflauf mit Kokosstreusel

10. Platz

Herbstlicher Nudel-Kürbis-Auflauf mit Kokosstreusel
von Rafael Müller aus Paderborn
Zutaten für 4 Portionen
1 Dose Kokosmilch à 400 ml400 ml passierte Tomaten100 ml GemüsebrüheSalzschwarzer Pfeffer1 Msp. Rohrohrzucker½ TL Chiliflocken1 Glas Kichererbsen à 240 g Abtropfgewicht90 g Zwiebeln1 Knoblauchzehe400 g Hokkaido-Kürbis300 g Volanti (alternativ: Farfalle oder Spirelli)Auf Wunsch:ggf. Backpapierglatte Petersilie für die GarniturAußerdem:1 große Auflaufform à ca. 24 x 35 cmKruste:100 g geröstete und gesalzene Erdnüsse60 g Kokosraspel60 g weiche Margarine (s. Tipp)
Zubereitungszeit
ca. 1 Stunde (inkl. 30 Minuten Backzeit, 30 Minuten Wartezeit)
Nährwerte
Pro Portion ca. 757 kcal, 3170 kJ, 24 g EW, 78 g KH, 38 g F, 7 BE
  • lactosefrei
  • vegan
Zubereitung
Backofen auf 200 °C vorheizen. Kokosmilch, passierte Tomaten und Brühe verrühren und mit 1 gehäuften TL Salz, schwarzem Pfeffer, Zucker und Chiliflocken würzen. Kichererbsen in Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kürbis waschen, halbieren, Kerne und faseriges Gewebe entfernen, Hälften in 1 cm breite Spalten und diese in ca. 1,5 cm dicke Stücke schneiden. Kichererbsen, Zwiebeln, Knoblauch, Kürbis und Nudeln in Form geben und mit der Soße vermischen.
2.
Für die Kruste Erdnüsse fein hacken, mit Kokosraspeln, Margarine sowie 1 Prise Salz in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel vermischen. Topping auf dem Auflauf verteilen. Auf unterster Schiene ca. 30 Minuten backen, ggf. nach ca. 20 Minuten mit Back papier abdecken. Auflauf auf 4 Teller portionieren und auf Wunsch mit Petersilie garniert servieren.
  • Küchen-Tipp
    Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie eine schön cremige Kokosmilch verwenden. Wer mag, kann natürlich auch statt Margarine Butter verwenden, dann ist das Gericht allerdings nicht mehr vegan.
WEITERE SIEGER-REZEPTE
LESERSERVICE: REZEPTFINDER
FINDEN SIE DIE AUSGABEN ZU EINEM GESUCHTEN REZEPT!
Schnell und einfach bestimmte Rezepte finden

Falls sie wissen möchten, in welcher Ihrer Ausgaben sich ein gesuchtes Rezept befindet, hilft diese Rezeptsuche schnell weiter. Geben Sie einfach den Rezeptnamen ein und schon wird die entsprechende Ausgabe gefunden.


Auch bei der Suche nach Rezepten mit bestimmten Zutaten oder Eigenschaften hilft dieser Service weiter. Tragen Sie Ihre Suchbegriffe ein (ggf. mit Komma trennen) und Sie erhalten auf Knopfdruck alle passenden Rezepte mit Ausgabe und Seitenzahl aufgelistet (Beispiel: Zucchini, mediterran).


Noch komfortabler geht es übrigens mit unserer „Erweiterten Suche“.

VERSANDKOSTENFREI
Alle Abos sind
versandkostenfrei
LESERSERVICE
TEL: 06126 / 22 693-20
(Mo-Fr 8-15 Uhr)
BEQUEM BEZAHLEN
per Soforüberweisung, Paypal,
Rechnung ...
SICHER EINKAUFEN
100% SSL verschlüsselt