Safranrisotto mit Erbsen

Rezept für Donnerstag, 05. Juni 2014:
Safranrisotto mit Erbsen

Schön frühlingshaft: In unserem Safranrisotto sorgen Erbsen und Petersilie für Frische. Damit könnt Ihr Euch an diesem vegetarischen Donnerstag so richtig verwöhnen!

Das klassische Risotto Milanese stand für unsere Köchin bei der Entwicklung Vorbild: Ein köstlich-cremiges Reisgericht mit Safran!


Safranrisotto mit Erbsen

klassisch-fein (s. Tipp)

Für 4 Portionen
300 g TK-Erbsen 120 g Schalotten ¼ TL Safranfäden oder 0,1 g Safranpulver 1 l Gemüsebrühe (s. Tipp) 2 EL Butter 1 EL Olivenöl 350 g Risottoreis, z. B. Arborio 100 ml trockener Weißwein Salz 75 g Pecorino romano am Stück 4 EL Sahne Salz schwarzer Pfeffer ½ Bund (25 g) glatte Petersilie

1. Erbsen in ein Sieb geben und auftauen lassen. Schalotten schälen und fein würfeln. Safranfäden oder -pulver in 2-3 EL heißem Wasser einweichen. Gemüsebrühe in Topf zum Kochen bringen und heiß halten.

2. Butter und Öl in großem Topf erhitzen und Schalotten darin ca. 5 Minuten glasig anschwitzen. Reis zugeben und 2 Minuten unter Rühren anschwitzen. Weißwein zugeben und bei starker Hitze in wenigen Minuten einkochen. Safranwasser und etwas Salz zugeben. Reis knapp mit Gemüsebrühe bedecken und unter Rühren bei niedriger Hitze kochen lassen. Wenn Gemüsebrühe fast vollständig aufgesogen ist, erneut Brühe angießen und unter Rühren sanft köcheln lassen. So lange wiederholen, bis das Risotto bissfest und die Brühe aufgebraucht ist. Während des Garens nach ca. 15 Minuten Erbsen zufügen.

3. Inzwischen Pecorino fein reiben. Unters fertige Risotto 50 g geriebenen Käse und Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auflegen, Topf von Kochstelle nehmen und Risotto ca. 5 Minuten durchziehen lassen. Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Risotto mit übrigem Pecorino und Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Pro Portion: ca. 681 kcal, 2850 kJ, 19 g EW, 81 g KH, 29 g F, 7 BE

Wissenswert: In Italien ist dieses Risotto ein Klassiker, bekannt als Risotto Milanese. Wir haben noch grüne Erbsen zugefügt, was dem Gericht eine frühlingshafte Note verleiht.

Küchen-Tipp: Unser Rezept für eine leckere Gemüsebrühe findet Ihr HIER. (PDF-Download)

Rezept ausdrucken
zurück zum Blog


Foto: Rogge & Jankovic Fotografen, Düsseldorf

 

Beitrag veröffentlicht am 3. Juni 2014 von Anna Plumbaum.

2 Kommentare zum Beitrag: "Safranrisotto mit Erbsen"

  1. Dieses Risotto koche ich regelmäßig. Es schmeckt wirklich sehr gut und die Zubereitung dauert nicht lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sicherheitsabfrage *