Mediterraner Quinoa-Salat mit gebratenem Halloumi

Rezept für Donnerstag, 31. August 2017

Mediterraner Quinoa-Salat mit gebratenem Halloumi

Mit diesem mediterranen Salat lassen wir den Sommer noch einmal richtig aufleben. Denn wir kombinieren feines Quinoa mit viel knackigem Gemüse und würzigem Halloumi.

vorschau

Dieser Salat schmeckt auch kalt ganz wunderbar. Sie können ihn auch super zum nächsten Grillevent mitnehmen.

Mediterraner Quinoa-Salat mit gebratenem Halloumi
schmeckt warm und kalt

Für 4 Personen

250 g weiße Quinoa  Salz  ½ Bund Lauchzwiebeln   je 200 g gelbe und grüne Paprika  3 EL Olivenöl  100 g getrocknete Tomaten in Öl  30 g Kalamata-Oliven ohne Stein  100 g Tomatenmark  1 TL getrocknete italienische Kräuter  125 g Rucola  schwarzer Pfeffer 1 Prise Chilipulver 2 EL Zitronensaft 250 g Halloumi

  1. Quinoa in feinem Sieb heiß abspülen, abtropfen lassen, in Topf geben und nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und separat in weiße und grüne feine Ringe schneiden. Paprika waschen, putzen, vierteln, entkernen und in 0,5 cm breite Streifen schneiden. 2 EL Öl in Pfanne erhitzen. Weiße Lauchzwiebelringe und Paprika darin bei mittlerer Hitze ca. 7 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten. Inzwischen Tomaten abtropfen lassen, dabei 1 EL Öl auffangen und Tomaten in 0,5 cm breite Streifen schneiden. Oliven in feine Ringe schnhttps://www.koestlich-vegetarisch.de/blog/wp-admin/upload.phpeiden.
  1. Quinoa mit Gabel in Topf auflockern. Tomatenmark und italienische Kräuter unterrühren. In große Salatschüssel geben, Paprika, weiße und grüne Lauchzwiebelringe, Tomaten, Tomatenöl und Oliven untermischen. Rucola verlesen, waschen, abtropfen lassen, grob zerschneiden und unter Salat mischen. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Zitronensaft abschmecken. Halloumi in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Übriges Öl in Pfanne erhitzen und Halloumi darin von beiden Seiten ca. 4 Minuten bei hoher Hitze anbraten. Quinoa-Salat mit Halloumi servieren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Pro Portion: ca. 484 kcal, 2030 kJ, 26 g EW, 38 g KH, 25 g F, 3 BE

VEGANE VARIANTE: Statt Halloumi passt auch angebratener Räuchertofu oder Mandel-Nuss-Tofu super. Alternativ können Sie 100 g geröstete Nüsse unter den Salat mischen (zum Beispiel je 50 g Pinienkerne und Walnusshälften).

Der Salat ist glutenfrei.

 

 


Rezept ausdrucken

zurück zum Blog

Foto: Rogge & Jankovic Fotografen, Köln

Beitrag veröffentlicht am 29. August 2017 von Verena Essig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sicherheitsabfrage *