Fenchel-Frittata mit Linsen-Piment-Vinaigrette

Rezept für Donnerstag, 10. Oktober 2013:
Fenchel-Frittata mit Linsen-Piment-Vinaigrette

Diesmal haben wir eine köstliche Eierspeise für Euch: Fenchel-Frittata mit Dill und Parmesan. Dazu gibt’s eine würzige Vinaigrette aus Linsen, Schalotten und Piment. Gelingt leicht und schmeckt unglaublich aromatisch!

Eine Frittata ist ein italienisches Omelett, das oft mit Gemüse und Kräutern verfeinert wird. Es ist ein unkompliziertes Hauptgericht oder in kleine Stücke geschnitten auch ein leckeres Antipasto.


Fenchel-Frittata mit Linsen-Piment-Vinaigrette

schmeckt auch kalt

Für 4 Portionen
Linsen-Vinaigrette: 75 g grüne Linsen (alternativ: Berg- oder Tellerlinsen) 100 g Schalotten 5 EL Olivenöl 1 EL Zucker 4 EL Weißweinessig Salz schwarzer Pfeffer 1 TL gemahlener Piment ♦ Fenchel-Frittata: 500 g Fenchel ½ Bund Dill 75 g Parmesan am Stück 6 Eier 1 Msp. Muskat 3 EL Olivenöl

1. Für die Linsen-Vinaigrette Linsen in 300 ml Wasser ca. 25 Minuten bissfest garen. Inzwischen Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. 1 EL Öl in kleiner Pfanne erhitzen und Schalotten darin 5 Minuten anbraten. Mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Mit Essig ablöschen, Pfanne vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken. Übriges Olivenöl unterrühren und mit Linsen vermischen. Ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

2. Für die Fenchel-Frittata Fenchel putzen, halbieren, Strunk herausschneiden, Hälften waschen und quer in ca. 0,3 cm breite Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen. Inzwischen Dill kalt abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Parmesan fein reiben. Fenchel abgießen und etwas abkühlen lassen. Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Parmesan und Dill locker dazu mischen und Fenchel unterheben.

3. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Eier-Fenchel-Masse hinein gießen – auf Wunsch Masse halbieren und zwei Frittata ausbacken. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten stocken lassen (s. Tipp). Deckel auflegen, vom Herd ziehen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Ränder mit Gabel vorsichtig lösen und mit Hilfe eines großen Tellers wenden. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten fertig braten. Frittata in Stücke schneiden und mit Linsen-Vinaigrette servieren.

Zubereitungszeit: ca.1 Stunde 30 Minuten
Pro Portion: ca. 583 kcal, 2439 kJ, 27 g EW, 23 g KH, 40 g F, 2 BE

Küchen-Tipp
Die Frittata beginnt zu stocken, wenn sie an den Rändern schon fest wird, in der Mitte aber noch etwas flüssig ist. Wenn Ihr eine feuerfeste Pfanne habt, könnt Ihr auch statt die Frittata zu wenden, sie im Ofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) ca. 10 Minuten fertig backen.

Rezept ausdrucken
zurück zum Blog


Rezept: Katja Schilling

Foto: Rogge & Jankovic Fotografen

 

Beitrag veröffentlicht am 8. Oktober 2013 von Anna Plumbaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sicherheitsabfrage *