Belugalinsen-Kokos-Curry mit grünem Spargel

Rezept für Donnerstag, 14. April 2016:

Belugalinsen-Kokos-Curry mit grünem Spargel

Langsam aber sicher können wir uns auf Spargel freuen. Vielleicht erwischen Sie ja bereits die feinen grünen Stangen auf dem Markt? Dann sollten sie unbedingt dieses köstliche Gericht ausprobieren. Eine tolle, exotische Kombination, die Lust auf den Sommer macht.

vorschau

Macht Lust auf den Sommer und die Spargelsaison: Belugalinsen-Kokos-Curry mit grünem Spargel

 


Belugalinsen-Kokos-Curry mit grünem Spargel
servieren Sie dazu Jasminreis

Für 4 Portionen
150 g Belugalinsen 300 ml Gemüsebrühe 1 kg grüner Spargel 150 g Zwiebeln 3 Knoblauchzehen 1 walnussgroßes Stück Ingwer 1 rote Chilischote 1-2 EL Kokosöl (s. Tipp; alternativ: Bratöl) • 2 TL scharfes Currypulver 1 Dose Kokosmilch (à 400 ml) Salz

  1. Linsen in Sieb abspülen und abtropfen lassen. In Topf geben, mit Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 25 Minuten bissfest garen. Zur Seite stellen und 10 Minuten nachquellen lassen.
  2. Inzwischen Spargel waschen, Enden abschneiden und, falls holzig, untere Drittel schälen. Schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Ingwer schälen (s. Tipp) und fein reiben. Chili waschen, längs halbieren, auf Wunsch entkernen und fein würfeln. Kokosöl in großem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili darin ca. 2 Minuten anschwitzen.
    Currypulver zugeben und ca. 1-2 Minuten mit anbraten. Mit Kokosmilch aufgießen, Spargel hineingeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen, bis Spargel bissfest ist. Linsen ins Curry geben, kurz aufkochen und mit Salz abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Pro Stück:: ca. 438 kcal, 1830 kJ, 17 g EW, 33 g KH, 27 g F, 3 BE

Wissenswert: Obwohl es Kokosöl heißt, hat es bei Zimmertemperatur eine feste Konsistenz. Daher wird es auch in Gläsern und nicht in Flaschen angeboten. Kokosöl schmilzt erst bei Temperaturen über 25 °C, dafür hält es aber Hitze bis 230 °C aus und ist zum Braten, Backen und Frittieren besonders gut geeignet. Natives Kokosöl erhalten Sie im Bioladen oder im Reformhaus.


Rezept ausdrucken

zurück zum Blog

 

Foto: Rogge & Jankovic Fotografen, Köln

 

 

Beitrag veröffentlicht am 12. April 2016 von Katharina Kavermann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sicherheitsabfrage *